Landtagswahl am 13. März 2016

Bürgerservice Ü.-Punkt & Wahlen, wir informieren Sie ...
 
Wahl zum 16. Landtag von Baden – Württemberg am 13. März 2016
 
Hinweise zur Stimmabgabe und allgemeine Informationen
Zur Landtagswahl am 13. März 2016 sind im Wahlkreis „67 Bodensee“ insgesamt 10 Parteien zugelassen. Im Anschluss an die Hinweise und Informationen ist ein Muster des amtlichen Stimmzettels abgedruckt. Jeder Wahlberechtigte hat 1 Stimme. Wird mehr als 1 Stimme abgegeben, so ist der Stimmzettel ungültig. Wahlberechtigte
Alle in Überlingen wahlberechtigten Personen (Zugzugsfrist ist der 13. Dezember 2015 = 3 Monatsfrist zum Innehaben einer Wohnung oder gewöhnlicher Aufenthalt im Wahlgebiet Baden-Württemberg) haben bis spätestens 21.Februar 2016 Ihre Wahlbenachrichtigung erhalten - auf dieser ist der Wahlbezirk und das zugeordnete Wahllokal angegeben. Sollten Sie bislang keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte umgehend an das Wahlbüro (07551/991188), damit geprüft werden kann, ob und wo Sie in Überlingen wahlberechtigt sind. Nachträgliche Eintragungen in das Wählerverzeichnis sind jedoch nicht mehr möglich!!! Sollten Sie aus einer anderen Gemeinde/Stadt Baden-Württembergs nach Überlingen zugezogen sein und sich erst nach dem 07. Februar 2016 – auch rückwirkend - angemeldet haben, so bleiben Sie im Wählerverzeichnis Ihrer Fortzugsgemeinde eingetragen. Ausnahme: Es wurde im Zeitraum vom 08. Februar 2016 bis 21. Februar 2016 ein Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis bei der Stadt Überlingen gestellt.
 Wenn Sie nach dem 07. Februar 2016 innerhalb von Überlingen umgezogen sind und sich erst dann – auch rückwirkend - umgemeldet haben, so bleiben Sie im Wählerverzeichnis des bisherigen Wahlbezirkes eingetragen. Stimmabgabe im Wahllokal
Da unsere über 160 WahlhelferInnen selbstverständlich nicht alle Wahlberechtigten persönlich kennen können, bitten wir Sie dringend, am Wahltag zur Stimmabgabe im Wahllokal neben der Wahlbenachrichtigung auch Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mitzubringen, damit die Identität des Wahlberechtigten geprüft werden kann. Die Wahlbenachrichtigung alleine reicht zum Nachweis und zur Stimmabgabe nicht aus! Bitte bedenken Sie, dass für die Landtagswahl im Wahllokal kein Stimmzettelumschlag verwendet wird. Der Stimmzettel ist in der Wahlkabine so zu falten, dass die Stimmabgabe beim Einwurf in die Wahlurne nicht erkennbar ist.
 
Wahlbenachrichtigung verloren / nicht auffindbar / o.ä.
Wahlberechtigte, die zu den o.g. Fristen in Überlingen mit Alleinigem Wohnsitz oder Hauptwohnsitz gemeldet waren und somit im Wählerverzeichnis stehen müssten, aber keine Wahlbenachrichtigung erhalten, sie verloren o.ä. haben, können selbstverständlich auch ohne ihre Wahlbenachrichtigung zum Wählen in ihr
Wahllokal gehen. Es muss aber auf jeden Fall und immer zwingend der gültige Personalausweis oder Reisepass zur Identifizierung dem Wahlvorstand vorgelegt werden. Sollte es Unklarheiten bezüglich des für Sie zuständigen Wahllokales geben, so wenden Sie sich einfach an das Wahlbüro.
Beantragung von Briefwahl – Öffnungszeiten des Wahlbüros-
Das Wahlbüro hat am Freitag, 11. März 2016 - zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten - von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Samstag, 12. März 2016 von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr (hier nur Beantragung von Briefwahl bei plötzlicher Erkrankung möglich) geöffnet. Zu diesen zusätzlichen Zeiten ist nur das Wahlbüro besetzt. Es können keine sonstigen Dienstleistungen in Anspruch genommen werden.Die telefonische Erreichbarkeit ist zu den oben genannten Zeiten sowie am Sonntag, 13. März 2016 von 08.00 bis 15.00 Uhr unter Tel. 07551-991188 gewährleistet.Bitte beachten Sie, dass die Beantragung von Briefwahlunterlagen über die e-buergerdienste auf unserer Homepage www.ueberlingen.de nur bis Donnerstag, 10. März 2016 ca. 12.00 Uhr möglich ist. Danach wird der Link zur Beantragung über das Internet gesperrt, da eine rechtzeitige Versendung der Unterlagen auf dem Postweg nicht mehr gewährleistet werden kann. Die vom Wähler ausgefüllten Wahlunterlagen müssen bis spätestens Sonntag, 13. März 2016, 18.00 Uhr, bei der Stadt Überlingen, Christophstr. 1 – Wahlbüro – (siehe Adresse auf dem roten Wahlbrief) eingegangen sein. Bitte nutzen Sie hier den Briefkasten am Gebäude. Dieser wird mehrfach und regelmäßig am Wahlsonntag geleert. Wählerumfrage für ARD und ZDF– Hochrechnung -
Die Firma „Forschungsgruppe Wahlen e.V.“ aus Mannheim wird im Wahlbezirk „01 Torhaus“ und die Firma TNS Infratest aus München im Wahlbezirk „15 Weingut Kress ehemalig Stadtwerk“ eine freiwillige Befragung der Wähler und deren Wahlverhalten vornehmen. Diese Befragungen dienen der Hochrechnungen und Analysen des Wahlgeschehens bei den Fernsehsendern ARD und ZDF.Die Teilnahme ist absolut freiwillig, wird aber von Seiten der Stadt Überlingen ausdrücklich unterstützt. Ergebnispräsentation
Bei der Landtagswahl wird es keine Ergebnispräsentation im Rathaus oder Torhaus geben. Wir bieten Ihnen aber die Möglichkeit, das Wahlergebnis aktuell und bequem über unsere Homepage www.ueberlingen.de oder unter www.bodenseekreis.de im Internet abzurufen. Wir bitten Sie, davon Abstand zu nehmen, das Wahlergebnis telefonisch zu erfragen, da wir die telefonische Erreichbarkeit für den Wahlvorstand vor Ort im Wahlbezirk und für den Kreiswahlleiter gewährleisten müssen - vielen Dank für Ihr Verständnis. Wahlbüro und Wahlleitung
Das Wahlbüro und die Wahlleitung der Stadt Überlingen befindet sich im Torhaus, Christophstr. 1, 88662 Überlingen, in den Räumen des Bürgerservice Ü.- Punkt im Erdgeschoss. Die Erreichbarkeit am Wahltag ist unter Tel. 07551-991188, Fax 07551-991199 oder Mail wahlen@ueberlingen.de gewährleistet. Alle weiteren wichtigen Information rund um die Landtagswahl halten wir für Sie - immer aktuell - auf unserer Homepage www.ueberlingen.de      Ihr Team vom Bürgerservice Ü.- Punkt & Wahlen